biela


biela
s.
pierna.
«La lucha constante contra esas bielas que se niegan a moverse.» Javier García Sánchez, El Alpe d’Huez, 1994, RAE-CREA.
«Biela. Cacha, pierna.» Ra.
«Biela. Pierna.» S.
❙ ▄▀ «Me duelen las bielas de tanto bailar.»

Diccionario del Argot "El Sohez". 2013.

Mira otros diccionarios:

  • Biela — ist der Name mehrerer Flüsse: Biela (Sächsische Schweiz), Nebenfluss der Elbe in Sachsen, Deutschland Biela (Fluss), (auch Biela oder Ziegenhalser Biele, tschech.: Bělá, poln. Biała Głucholaska) im Oberlauf Biele genannt, auch als Ziegenhalser… …   Deutsch Wikipedia

  • Biela — Saltar a navegación, búsqueda Biela de un motor de combustión interna. Se denomina biela a un elemento mecánico que sometido a esfuerzos de tracción o comprensión, transmite el movimiento articulando a otras partes de la maquina. Actualmente las… …   Wikipedia Español

  • Biela — may refer to:*Biela River, a river in eastern Germany. *Wilhelm Freiherr von Biela, an Austrian military officer and amateur astronomer. *3D/Biela, a comet discovered by Wilhelm Freiherr von Biela. *Frank Biela, a German auto race driver. *Biela… …   Wikipedia

  • bielă — BIÉLĂ, biele, s.f. Organ de maşină în formă de bară articulată, care transformă mişcarea rectilinie în mişcare de rotaţie şi invers. [pr.: bi e ] – Din fr. bielle. Trimis de paula, 21.06.2002. Sursa: DEX 98  biélă s. f. (sil. bi e ), g. d. art.… …   Dicționar Român

  • biela — sustantivo femenino 1. Área: mecánica Barra de una máquina que transforma el movimiento de rotación en uno de vaivén o vicever sa: biela de acoplamiento, fundir una biela, romper una biela …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Biela [2] — Biela, Freiherr Wilhelm v. B., geb. 19. März 1782 in Roßla bei Stollerg am Harz. Er widmete sich dem Militärstande u. war nach Beendigung der Kriege gegen Napoleon österreichischer Hauptmann in Prag. Von hier nach Josephstadt versetzt, betrieb er …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biela [1] — Biela, Fluß, so v.w. Biel 4) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Biela [1] — Biela, 1) linker Nebenfluß der Elbe, entspringt im Erzgebirge oberhalb Görkau, durchfließt den Kessel von Seestadtl (einen ehemaligen See) und begleitet sodann den Nordfuß des böhmischen Mittelgebirges, wird von zahlreichen Gießbächen genährt,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Biela [2] — Biela, Wilhelm, Baron von, Militär und Astronom, geb. 19. März 1782 in Roßla am Harz. trat 1805 in österreichische Heeresdienste, machte die Befreiungskriege mit, wurde 1832 Platzkommandant von Rovigo und starb 18. Febr. 1856 in Venedig. Er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Biela — Biela, zwei l. Nebenflüsse der Elbe, auf dem Erzgebirge entspringend: der eine im nördl. Böhmen, mündet, 75 km lg., bei Aussig; der andere, auch Bielitz genannt, in Sachsen, durchfließt den Bielagrund und mündet bei Königstein …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Biela [2] — Biela, Wilh., Baron von, Astronom, geb. 19. März 1782 zu Roßla am Harz, 1832 44 Platzhauptmann in Rovigo, gest. 18. Febr. 1856 zu Venedig, um die Astronomie bes. durch Entdeckung dreier Kometen, worunter (27. Febr. 1826) der nach ihm benannte… …   Kleines Konversations-Lexikon


Compartir el artículo y extractos

Link directo
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.